„Es ist sehr wichtig, konsequent vom Nutzer her zu denken“ – Manfred Spatz zum Suchmaschinenmarketing in Verlagen

Manfred Spatz, Leiter des Seminars SEO/SEA-Manager ADB – Ein Intensivkurs mit Zertifikat vom 28. bis 30. April 2014, im Interview:

 

Bei Google & Co. möglichst oft gefunden werden – das will jeder. Aber ist eine große Reichweite wirklich alles?

Große ReichSpatz_Manfred  JP 2010weiten sind großartig und nur eine Website mit vielen Besuchern, kann auch viel Umsatz machen. Oder negativ formuliert: Ohne Besucher kein Umsatz. Wer in das Suchmaschinenmarketing einsteigt, sollte jedoch keine falschen Erwartungen haben. Unmengen an Nutzern kommen zu Google, um meist ein temporäres Bedürfnis zu befriedigen – und wenn Sie das Unternehmen sind, das eben dieses Bedürfnis befriedigen kann, sollten Sie natürlich gefunden werden. 100 relevante Besucher sind in meinen Augen jedoch viel mehr wert als 1000 ohne echte Relevanz. Man sollte sich daher zunächst auf die Herstellung dieser Relevanz konzentrieren. Ist diese, sagen wir „Kernzielgruppe“ abgedeckt, muss ich mich natürlich noch den Rändern der Zielgruppe widmen.

Lassen Sie mich aber noch erwähnen, dass viele Internetpräsenzen viel Geld für das (Suchmaschinen-)Marketing ausgeben, jedoch den Nutzer auf der eigenen Website mit lausiger Usability verschrecken. Der Kunde findet sich nicht zurecht und bricht als Folge den (Bestell-)Vorgang ab. Der Weg bis zum Umsatz ist also zweistufig. Weiterlesen

‚SIPA Munich‘, the international conference for specialized information publishers, presented solutions for the digital business of tomorrow

SIPA Munich 2011This year’s SIPA conference in Munich, which was titled ‚Business-Building Secrets for Specialized Information Publishers‘, was held from 6 to 8 April 2011. It attracted 114 participants and speakers from 13 countries to hear the latest on new technologies, viable (online) business models and marketing strategies in the international specialized information market. Countries like Egypt, South Africa, Australia and Poland were represented in addition to USA and the UK. The conference was organized for the third time by the Akademie der Deutschen Medien (Academy of the German Book Trade) in collaboration with the SIPA (Specialized Information Publishers Association) and VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG (publishing house).
‚We have the information they need. We just have to help them find it.‘ This is how Matt Salt, Executive Director of SIPA, aptly summed up the changing role of specialized information providers. Today, a specialized publishing house is a solution provider and, according to Salt, it’s all about ‚lead generation‘ – i.e. generating addresses.

Weiterlesen

Die internationale Fachinformationskonferenz ‚SIPA Munich’ zeigte Lösungen für das digitale Geschäft von morgen auf

 

Auf der diesjährigen Konferenz SIPA Munich SIPA Munich 2011„Business-Building Secrets for Specialized Information Publishers” vom 6. bis 8. April 2011 kamen 114 Teilnehmer und Referenten aus 13 Ländern zusammen, um sich bezüglich neuer Technologien, tragfähiger (Online-)Geschäftsmodelle und Marketingstrategien im internationalen Fachinformationsmarkt auf den neuesten Stand zu bringen. Neben USA und UK waren u. a. Ägypten, Südafrika, Australien und Polen vertreten. Die Konferenz wurde zum dritten Mal von der Akademie der Deutschen Medien in Kooperation mit der SIPA (Specialized Information Publishers Association) und der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG veranstaltet.
„We have the information they need. We just have to help them find it”, bringt Matt Salt, Executive Director der SIPA, die veränderte Rolle von Fachinformationsanbietern auf den Punkt. Ein Fachverlag ist heute ein Lösungsanbieter und alles dreht sich, so Salt, um ‚lead generation’ – Adressgenerierung.

Weiterlesen