Die 5 größten Fehler bei Mitarbeitermagazinen – und wie Sie sie verhindern können

Wenn ein Unternehmen in seinen Mitarbeitern den wichtigsten Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg sieht, muss es professionell mit ihnen kommunizieren. Doch genau daran hapert es häufig, wie Prof. Dr. Björn P. Böer festgestellt hat. Er analysiert seit Jahren Mitarbeitermedien und hat 5 zentrale Fehler festgestellt.

 

Fehler Nr. 1: „Informieren ist unser Ziel!“

Fällt der Startschuss für ein Mitarbeitermedium oder für dessen Relaunch, ist häufig zu hören „Die Kollegen sollen informiert werden über alles, was so im Unternehmen passiert“. Die Information der Mitarbeiter ist aber nicht das Ziel, sondern der Weg, über den ein bestimmtes Ziel erreicht werden kann: Sollen die Kollegen auf eine neue Strategie Weiterlesen

“Eine Entwicklung digitaler Medien ist ohne Newsrooms kaum vorstellbar“ – Interview mit Christoph Keese

Christoph Keese ist Konzerngeschäftsführer Public Affairs bei Axel Springer und Referent auf der Konferenz ‚Newsrooms für Corporate Media – Was Unternehmen von Redaktionen lernen können‘ am 28. März im Münchner Literaturhaus. Im Interview erklärt er, wie Axel Springer die Herausforderungen des crossmedialen Publizieren mithilfe des Newsroom-Konzepts meistert.

ADB: Redaktionen bedienen immer mehr Medien und die Prozesse des Publizierens werden immer komplexer. Wie bewältigen Sie bei Axel Springer die Herausforderungen des crossmedialen Publizierens?
Keese: Wir setzen Redaktionssysteme ein, die auf crossmediales Publizieren ausgelegt sind und es den Redaktionen gestatten, alle Inhalte über die unterschiedlichen Medien in den jeweiligen Formaten auszuspielen. Unsere Absicht ist es, alle relevanten Kanäle zu bedienen.
Weiterlesen