Papego und AnwaltsGebühren.online gewinnen beim Isarnetz Award für Medieninnovationen #MWW16 #MIAward

Gestern wurden beim Empfang zum Auftakt der Münchner Webwoche im alten Rathaus die Gewinner des Isarnetz Award für Medieninnovationen 2016 prämiert. Erstmals verliehen das Digital- und Kreativnetzwerk Isarnetz gemeinsam mit der Akademie der Deutschen Medien den Preis, mit dem besonders Innovatoren der Medienbranche gefördert werden sollen. Nominiert waren:

 

  • AnwaltsGebühren.online von Deutscher Anwaltverlag und Institut der Anwaltschaft GmbH

  • Papego von der Briends GmbH

  • The Travel Episodes von Malik – Piper Verlag GmbH

 

PapegoAls Gewinner ging die App „Papego“ hervor. Papego ist eine kostenlose App, mit der man gedruckte Bücher mobil auf dem Smartphone weiterlesen kann, getreu dem Motto „Einfach mobil weiterlesen!“. Damit müssen sich Leser nicht mehr vor dem Kauf zwischen gedrucktem Buch und E-Book entscheiden. Das nützt Lesern, Verlagen und Buchhändlern, denn Papego schafft für gedruckte Bücher einen echten Mehrwert. Das internationale Marktpotenzial liegt im zweistelligen Millionenbereich, Wettbewerber gibt es bisher nicht. Papego wurde von dem Bestsellerautor Karl Olsberg und einem Team von Softwareentwicklern gegründet.

Bisher sind ca. 40 Papego-Bücher im Piper Verlag und Aufbau Verlag erschienen. Etwa 3% der Buchkäufer haben die App heruntergeladen und genutzt, das entspricht etwa 8.000 Nutzern. Weitere namhafte Verlage haben bereits zugesagt, ebenfalls Papego-Titel veröffentlichen zu wollen, darunter Kiepenheuer & Witsch, DuMont und Bastei Lübbe.

papego-how2

Jurymitglied Konrad Best, Vice President Digital, Flughafen München begründet die Juryentscheidung: „Das Angebot schließt mutig eine Lücke zwischen analoger und digitaler Welt des Konsums von Literatur. Papego versucht sich in der Herstellung von „ best of both world“. Auf den ersten Blick ein verwunderlicher Ansatz, kann er jedoch bestimmte Zielgruppen in dem situativ bevorzugten Leseverhalten (analog oder digital) eine Lösung geben, ohne dass der Kunde in eine Nutzungsart gezwungen wird. Für Verlage und Nutzer kann eine Erhöhung in der Convenience des Angebotes erreicht werden und so neue Chance auch für den stationären Buchhandel erreicht werden.“

 

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.briends.net/papego-bücher/

 

AnwaltsGebühren.OnlineMit dem Sonderpeis der Akademie der Deutschen Medien wurde die Abrechnungslösung AnwaltsGebühren.online“ ausgezeichnet. Ideentreiber der Innovation war folgender: Es gab keine Möglichkeit einer automatisierten und umfassenden Berechnung individueller Sachverhalte, bei der sämtliche vom RVG gebotenen Möglichkeiten und Spielräume erfasst werden können. Nach Einschätzung von Experten könnten Anwälte bei gleichem Mandatsaufkommen und Geschäftsverlauf ihren Umsatz um 30% steigern, wenn sie alle Abrechnungsmöglichkeiten optimal nutzen würden.

Die Idee: Eine smarte Honorarabrechnung – als Stand-alone-Lösung

• AnwaltsGebühren.Online ist eine webbasierte Anwendung, die den Anwälten die Optimierung ihrer Gebührenabrechnung nach der RVGGesetzesreform ermöglicht.
• Ähnlich einer Steuererklärungs-Software führt AnwaltsGebühren.online den Anwalt und seine Mitarbeiter durch ein Formular, bei dem alle relevanten Fallparameter eines abzurechnenden Sachverhaltes abgefragt werden.

 

„Anwaltsgebühren Online löst ein sehr konkretes Problem (die rechtlich sichere und genaue Abrechnung) für einen sehr großen potentiellen Nutzerkreis (alle kleineren deutschen Anwaltskanzleien). Spannend daran ist, dass es sich um ein reguliertes Umfeld handelt in dem sich die Abrechnungsvorschriften im Zeitverlauf ändern und sich deshalb Kosteneinsparungen und Optimierungspotentiale für die B2B Nutzer (die Rechtsanwaltskanzleien) im Vergleich zu einer händischen Abrechnung oder der Abrechnung mit einem selbstgebastelten Excelsheet ergeben. Durch die umfangreiche Verlagserfahrung und die lange Konzeptions- und Entwicklungszeit ist davon auszugehen dass die Marktanforderungen umfassend berücksichtigt worden sind.“  begründet Dr. Alexander Trommen von Appsfactory die Entscheidung.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: https://anwaltsgebuehren.online

 

Jurymitglieder beim Isarnetz Award für Medieninnovationen 2016 waren

  • Yasmin Akay, Teamleiterin Social Media, RTL 2
  •  Matthias Bauer, Geschäftsführer, Vogel Ventures und Chief Corporate Development Officer, Vogel Business Media
  •  Konrad Best, Vice President Digital, Flughafen München
  •  Oliver Dorn, Geschäftsleiter der Hochschule FOM, München
  •  Joachim Graf, Herausgeber, IBusiness
  • Prof. Wolf Groß, Vorstand, Isarnetz e. V. und Münchner Webwoche
  • Dr. Harald Henzler, Gründer, SmartDigits
  • Florian Hohenauer, Director Hotwire, Public Relations, Germany
  • Stefan Huegel, Chief Digital Officer, IDG Business Media
  • Frank Miller, Geschäftsführer Digitalagentur Straight
  • Prof. Dr. Klaus Sailer, Geschäftsführer, Strascheg Center for Entrepreneurship
  • Phillip Schall, Geschäftsführer, Tellux GmbH und stllv. Vorsitzender des Vereins Transmedia Bayern
  • Dr. Alexander Trommen, CEO, APPsfactory
  • Bernd Zanetti, Geschäftsführer, Akademie der Deutschen Medien

 

Wir gratulieren den Gewinnern und danken allen Bewerbern für die zahlreichen Einreichungen. Wir freuen uns auf’s nächste Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.