‚Die größte Herausforderung liegt in der kundenfreundlichen Aufbereitung des Content‘ – Interview mit Christian Kohl

Christian Kohl

ADB: US-Verleger erwarten, dass in den USA bereits 2014 die Hälfte aller verkaufter Bücher E-Books sein werden. Und auch in Deutschland wird für 2011 ein Durchbruch des E-Book-Geschäfts prognostiziert. Kommt der Durchbruch Ihrer Meinung nach wirklich so schnell?
Christian Kohl: Was die Fachinformation betrifft, sehe ich ganz klar einen schnellen Durchbruch. Vor allem entsteht er durch zunehmend nutzerfreundliche Lesegeräte am Markt, die es ermöglichen, mit guten Angeboten die Kunden zu überzeugen.

 
ADB: Wo sehen Sie derzeit die größten Herausforderungen bei der Produktion und Publikation von E-Content?
Christian Kohl: Die derzeit größte Herausforderung liegt in der kundenfreundlichen Aufbereitung des Content für die verschiedenen Geräte und Nutzungsszenarien.

 
ADB: De Gruyter agiert international – vor allem in Deutschland und den USA. Was können Sie bei De Gruyter Germany im Bereich E-Publishing von den amerikanischen Kollegen lernen?
Christian Kohl: Grundsätzlich ist es wichtig, ständig im Austausch zu sein. In den USA standen die Kundenwünsche und -bedürfnisse bereits früher eindeutiger im Zentrum, aber in dem Bereich hat Deutschland sehr gut aufgeholt.

 
ADB: Vielerorts wird das iPad (2) als Zukunft der Verlage gefeiert. Welche Rolle spielt das iPad Ihrer Meinung nach im Fachinformationsbereich?
Christian Kohl: Das iPad spielt eine zunehmend wichtige Rolle. Denn die Kunden- und Nutzungsfreundlichkeit ist entscheidend und da hat es bereits eine hohe Marktdurchdringung. Neben dem iPad ist aber vor allem Android wichtig, es bleibt abzuwarten, ob andere Plattformen und Geräte einen entscheidenden Marktanteil erobern können.

 
ADB: Wie wichtig sind mobile Angebote bei De Gruyter – heute und in Zukunft?
Christian Kohl: Das Angebot für mobile Geräte ist ganz klar ein Wachstumsmarkt. Dennoch halte ich die Grenze zwischen den Angebotsformen ‚online’ vs. ‚mobile’ für eine künstliche, die sich wieder aufheben wird.

 

Christian Kohl ist Senior Manager E-Production beim Verlag Walter de Gruyter und Referent auf der Internationalen Fachverlagskonferenz SIPA Munich 2011: Business-Building Secrets for Specialized Information Publishers, die die Akademie der Deutschen Medien gemeinsam mit der VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG und der SIPA veranstaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.