Digitale Programmgestaltung: Herausforderungen im E-Book-Lektorat

3 Fragen an Jan Frederic Wielpütz, Experte für E-Book-Lektorat und digitale Programmgestaltung

Jan Frederic Wielpütz, Lektor, selbstständiger Autor und Ghostwriter ist Referent unseres neuen Seminars „E-Book-Lektorat – Digitale Stoffe entwickeln, neue Projekte und Autoren managen“, am 06.-07.09.2017 in München. Frederic Wielpütz war bis 2015 Leiter der Bastei Lübbe Academy und zuvor als Cheflektor bei Bastei Entertainment verantwortlich für den Aufbau eines E-Book-Lektorats und für die Konzeption digitaler Stoffe.

 

Im Interview beantwortet Jan Wielpütz Fragen zu den Herausforderungen im E-Book-Lektorat:

 

ADM: Was sind für Sie die Erfolgsfaktoren für digitale Programmgestaltung?

J. Wielpütz: „Der digitale Markt unterscheidet sich vom klassischen Buchgeschäft. Einerseits sind im E-Book zwar auch bekannte Autorenmarken erfolgreich – andererseits wird das Geschäft aber von Genres und Subgenres getrieben, die im Printbereich keine oder nur eine untergeordnete Rolle spielen. Zudem 

begeistern sich die Leser besonders für Serien und Reihen. Für eine erfolgreiche Programmgestaltung gilt es daher, sowohl erfolgversprechende Trends und Themen aufzuspüren als auch neue Formate gezielt fürs E-Book zu entwickeln oder ganze Label aufzubauen.“

 

ADM: Welche besonderen Herausforderungen bringt die Arbeit im E-Book-Lektorat mit sich?

J. Wielpütz: „Oft arbeitet man als Lektorin oder Lektor mit jungen Talenten oder Selfpublishern zusammen, die wenig Erfahrung mit der Verlagsbranche und dem Buchschreiben gesammelt haben. Dies erfordert  Fingerspitzengefühl bei der Textbearbeitung und der Kommunikation mit der Autorin oder dem Autor – ebenso wie dramaturgisches Know-how, wenn es um die Entwicklung der Stoffe geht.“

 

ADM: Was ist für die erfolgreiche Arbeit einer Lektorin oder eines Lektors im digitalen Programm wichtig?
J. Wielpütz: „Neben guter Selbstorganisation und einem effektiven Projekt- und Zeitmanagement kommt es vor allem darauf an, die vermarktenden Abteilungen zu unterstützen. Deshalb soll es in diesem Seminar auch darum gehen, wie man seine Projekte im Verlag erfolgreich vorstellt und die Kollegen begeistert.“

 

Das Seminar E-Book-Lektorat (06.-07.09.2017 im Literaturhaus München) zeigt, wie erfolgreiche digitale Programmgestaltung aussehen kann. Die Teilnehmer lernen alle relevanten Trends und Themen rund um das E-Book-Lektorat kennen: von der Konzeption von Projekten, über die E-Book-Dramaturgie bis hin zur reibungslosen Zusammenarbeit mit Autoren, Redaktion und Marketing. Jetzt anmelden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.